Cranio-Sacrale-Therapie

Die Cranio-Sacrale Therapie ist eines von drei Teilgebieten der Osteopathie, die die beiden Elemente Cranium (Schädel) und Sakrum (Kreuzbein) in eine systemische Beziehung setzt.

Das Cranio-Sacrale System umfaßt den Schädel mit der Gehirnflüssigkeit, die Hirnhäute, die Wirbelsäule, das Nervensystem und all deren Funktionen. Da der Zustand dieses Systems die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des Gehirns und Rückenmarks beeinflußt, kann ein Ungleichgewicht zu sensorischen, motorischen und/oder anderen neurologischen Störungen führen.

Ein wichtiger Aspekt zur Untersuchung und Behandlung dieses Systems ist der Cranio-Sacrale Rhytmus. Dies ist ein im gesamten Körper tastbarer Bewegungsrhytmus, der mit dem Pulsschlag und dem Atemrhytmus vergleichbar ist, nur wesentlich feiner. Mit Hilfe verschiedener manueller Techniken ist es möglich, jedes Gelenk im Körper zu behandeln, einschließlich der Schädelnähte, und so auf sanfte und gleichzeitig tiefgreifende Weise eine Harmonisierung des gesamten Menschen anzuregen.

Die Cranio - Sacrale Therapie unterstützt die Freisetzung der Selbstheilungskräfte des Körpers und ist daher eine sinnvolle Ergänzung zur "klassischen" Medizin.

Anwendungsmöglichkeiten der Cranio - Sacralen Therapie sind z.B.:

  • Migräne
  • Orthopädische Probleme am Haltungs- und Bewegungsapparat, wie Nacken- und Rückenschmerzen
  • Schädeltraumata
  • Funktionsstörungen im Hals-, Nasen-, Ohrenbereich, wie Schwindel, Nebenh.hlenentzündungen, Mittelohrentzündungen u.a.
  • Zahn- und Kieferorthopädische Probleme, z.B. Kiefergelenksprobleme, Zahnfehlstellungen
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Funktionsstörungen des zentralen Nervensystems u.a.
Logo Ulrike Kausche
Bundesverband Selbstständiger Physiotherapeuten - IFK

Alle Kontaktdaten auf Ihr Handy übertragen.

Einfach scannen.

Kontakt